Unsere Baby/ Erstlingsausstattung Teil 2

0
203

Da ich euch nicht in einem einzigen Beitrag bombardieren wollte, dachte ich mir ich mache einfach 2 daraus :). Also viel Spaß beim weiterlesen…

  • Mulltücher/Spucktücher: Unverzichtbar finde ich! Wir benutzen sie für fast alles und ohne geht es einfach nicht. Zum Sabber abwischen, als Sonnenschutz für den Kinderwagen, als Unterlage, Halstuch für Mama, Kuscheltuch, Zum Stillen oder zum schnellen Hände abwischen. Es gibt sie in vielen verschiedenen Größen, Mustern und Farben. Ich habe meistens welche aus Bio Baumwolle gekauft, die schön weich sind.

 

  • Das Stillkissen: So ein Kissen ist schon während der Schwangerschaft toll! Wenn der Bauch schon da ist und das Schlafen einfach unangenehm wird. Ich glaube ich habe nie besser geschlafen :D. Man kann sich seitlich ankuscheln oder die Füße hoch legen und wenn das Baby dann da ist, verwendet man es zum Stillen. Wir haben es bis heute und ich bin nicht die einzige die es benutzt ;-). Das Stillkissen. Später habe ich dann noch einen Plüschmond gekauft, da er kleiner ist und ich das mit der Zeit praktischer fand. Plüschmond.

 

  • Wickelrucksack/Tasche: Auch hier gibt es sooo viele Möglichkeiten. Man kann einen normalen Rucksack nehmen oder eine Tasche die man schon hat. Mir war allerdings wichtig, dass ich die Hände frei habe und ich wollte auch keine Tasche an den Kinderwagen hängen. Also habe ich nach einem geeigneten Wickelrucksack gesucht. Er sollte viel Platz bieten für die erste Zeit, genug Fächer haben und schön aussehen, denn das ist erstmal die Tasche die mich jeden Tag und überall hin begleitet! Nach laaaaanger Suche bin ich auf den hier gestoßen. Er ist wasserabweisend und hat sogar eine Wickelauflage dabei die schön gepolstert ist. Wer möchte kann den Rucksack sogar am Kinderwagen befestigen. Es gibt so viele verschiedene Designs und ich finde das Preis/Leistungsverhältnis einfach super!. Ich benutze den Rucksack jetzt schon seit über einem halben Jahr, gehe damit einkaufen und belaste ihn sogar oft mit schweren Sachen und der sieht immer noch aus wie neu. In den Regen bin ich damit auch schon oft gekommen und meine Sachen sind trocken geblieben. Ich kann ihn wirklich nur empfehlen und das sage ich aus Überzeugung :-). Für Zwillingsmamas könnte er allerdings etwas zu klein sein.

 

  • Stillutensilien: Zum Stillen braucht man eigentlich nicht so viel aber ein paar Still BH´s, Stilltops/ Shirts und Stilleinlagen habe ich mir zugelegt. BH´s habe ich bei H&M im Onlineshop gefunden. Genauso wie Tops und ein paar Oberteile zum Stillen. Vieles davon habe ich aber gebraucht gekauft! Stilleinlagen habe ich mir ein Paar Wolle-Seideneinlagen bei DM geholt. Diese hier. Die sind super und gerade am Anfang total angenehm. Für nachts habe ich mir dann Stilleinlagen von Lansinoh gekauft und auch die von Medela finde ich sehr gut! Sie halten beide sehr gut dicht. Diese Salbe kann ich auch empfehlen. Hilft wirklich toll. So eine ähnliche gibt es auch von Medela. Ist beides gut aber Lansinoh finde ich ein bisschen besser.

Ob man nun eine Milchpumpe für den Anfang braucht oder nicht, da gibt es verschiedene Meinungen. Ich hatte eine in dem Starter Set von Philips Avent dabei. Fand sie anfangs total doof, weil ich damit nicht klar gekommen bin aber wenn man schon ein bisschen Stillerfahrung hat, dann klappt das auch sehr zügig mit dem Abpumpen. Ich war jedenfalls froh, dass ich sie hatte. Denn ab und zu wenn das Stillen nicht gut geklappt hat habe ich sie schon gebraucht oder falls man einen Kurs besuchen möchte und das Kind beim Papa bleibt, oder bei einem Milchstau oder oder oder…es gibt viele Gründe warum es sinnvoll sein kann eine Milchpumpe zu Hause zu haben. Falls man vor hat öfter abzupumpen würde ich eine elektrische empfehlen. Die von Medela finde ich super. Milchpumpe. Allerdings würde ich das erst mit einer Hebamme besprechen oder sich zumindest ein bisschen mit dem Thema Stillen und abpumpen befassen, es gibt da dein bisschen was zu beachten.

  • Babykleidung: Es gibt sooo viele süße Klamotten für Babys aber nicht alles ist sinnvoll und nicht alles braucht man. Auch hier habe ich mir vorher ein paar Sachen aus Büchern und im Internet zusammengesucht. Meine größten Fehlkäufe bis jetzt: Schuhe, Halstücher/Sabbertücher und Hosen in Größe 56. Ein paar mini Babyschuhe sind zuckersüß aber natürlich können die Kleinen damit nicht wirklich etwas anfangen. Ich habe es leicht übertrieben und ca. 4-5 paar gekauft. Davon haben wir vielleicht 2 ein paar Mal für Fotos angehabt. Hosen in kleiner Größe sind echt goldig, aber wenn man dauernd wickeln muss stört das ständige an und ausziehen. Sabbertücher habe ich meinem Kleinen auch fast nie angezogen. Ich fand Tücher unangenehm für ihn um den Hals herum.

Was ich aber sinnvoll finde:

  • Wickelbodys. Da unser Kleiner im August kam, habe ich ihm fast nur Langarmbodys angezogen aber ein Paar Kurzarmbodys hatte ich auf jeden Fall auch!
  • Strampler sind sehr praktisch und lassen sich durch die Knöpfe leicht an und ausziehen und sind toll zum Wickeln geeignet. Wenn sie mit Füßchen sind braucht man auch keine Strümpfe.
  • Mützen ohne Bändel
  • Schlafsack und Strampelsack. So einen. Ich finde die Alvi Schlafsäcke super und man kann das Innenteil auch einzeln nutzen, wenn es wärmer wird. Der Strampelsack.
  • Warme kuschelige Kapuzenjäckchen hatte ich einige gehabt und sie haben Ben super als Outdoorjacken gedient als es noch etwas wärmer war. Vieles habe ich gebraucht oder von H&M gekauft. Außerdem hatten wir noch ein paar Wagenanzüge mit Reisverschluss für schnelles an und ausziehen und mit viel Beinfreiheit 🙂 Anzüge aus Wolle sind auch klasse, im Winter. Einen richtigen Schneeanzug hatten wir nie. Ich fand das viel zu fest und steiff für so ein kleines Baby.

Mir wurde auch geraten nicht so viel in kleinen Größen zu kaufen. Das Ergebnis war, ich musste in Größe 50 Sachen nachkaufen, weil Ben fast alles viel zu groß war am Anfang. Ich würde ein paar wenige Teile auch in Größe 50 kaufen.

Die ganze Schwangerschaft über habe ich immer Mal wieder Sachen gekauft, sodass ich bis 6/7 Monate alles an Kleidung zu Hause hatte für die kleine Maus. Würde ich auch jederzeit wieder so machen.

Dinge die wir geschenkt bekommen haben oder die ich später dazu gekauft habe:

  • Thermosflasche
  • Shampoo und Duschgel und sämtliche Cremes (alles Geschenke)
  • Flaschenwärmer/Babykostwärmer
  • ein paar Löffel und eine Schale für die Beikost später
  • Lätzchen

Das war meine Liste zur Erstlingsausstattung, falls ich noch etwas vergessen habe könnt ihr mich gerne daran erinnern! Vielleicht hilft die Liste ja ein paar (bald)Mamis/Papis ein bisschen weiter 😉

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here