Als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin stand meine Welt erstmal Kopf. Plötzlich hatte ich viele Fragen, Sorgen und Ängste. Diese große Verantwortung, die man plötzlich hat. Schaffe ich das überhaupt? Was wird aus meinem Führerschein, den ich nicht beendet habe, berufliche Ziele, meine geplanten Reisen, haben wir genug Geld für so ein kleines Wesen? Bin ich überhaupt schon bereit dafür? Wie wird sich die Beziehung verändern?

Erstmal will ich euch beruhigen. Denn ich bin mir sicher, ob geplant oder nicht, jeder braucht erstmal seine Zeit um mit dieser neuen Situation umzugehen und es ist auch ganz normal dass man sich viele Gedanken macht (Immerhin geht es um eine große Sache :-). Es gibt nicht den perfekten Zeitpunkt. Manches kann man nicht wirklich beeinflussen und das ist vielleicht auch ganz gut so 😉 wichtig finde ich, dass man sich selbst genug Zeit gibt, um sich auf die neue Situation einzustellen. Ich habe auch eine Weile gebraucht um zu begreifen, was jetzt in mir vor sich geht. Manchmal kann ich es immer noch nicht glauben, weil es so unfassbar und wunderbar ist, dass da jetzt ein kleiner Mensch in mir heranwächst. Mein Baby 🙂

11. Schwangerschaftswoche

Und mittlerweile kann ich sagen, dass schwanger sein für mich nicht einfach nur ein Wort, sondern ein Gefühl geworden ist, dass mit der Zeit immer schöner wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here